Grundlagen tibetische Medizin

lhasa potalaDer Ursprung der traditionellen Heilkunst liegt in Tibet. Dieses Wissen wurde in vielen buddhistischen Klöstern der Himmalayaregion in Form alter Sanskrittexte lange Zeit bewahrt. Einige wenige der buddhistischen Lamas und Mönche Tibets hüteten dieses Geheimnis der Menschheit bis zur heutigen Zeit. Lange Zeit wurde dieses Wissen im geheimen weitergegeben. In einigen Klöstern wird dieses Wissen bis zur heutigen Zeit gelehrt und praktiziert. Einige ausgewählte Schüler hatten das Privileg dieses Wissen von den Meistern zu erwerben.

 

Charakteristik

Das besondere an der tibetischen Medizin ist, daß sie ein ganzheitliches System ist. Das Körper und Geist durch das Wind-Element verbunden sieht und Krankheiten auf diesem Hintergrund betrachtet. Denn eines ist sicher: Wer einen ruhigen Geist besitzt wird weniger krank. Je mehr Güte im Geist um so friedvoller wird er. Mehr Infos zu Shakren...

Philosophie

Nach der Lehre des Buddha ist das menschliche Leben vom Leiden geprägt. Dessen Wurzeln sind die drei Gifte:
  • Die Begierde (nach der Erfüllung aller Wünsche)
  • Die Illusion (verstellt den Blick auf die Wirklichkeit) und
  • Blockaden (im Fluß der Energie )
 

Das erlernen der Techniken der traditionell tibetischen Heilkunst wird in den Seminaren ausschließlich vom Meister zum Schüler vermittelt.